Leuchtbuchstaben DIY

Hallo ihr Lieben!

Heute komme ich endlich dazu, euch mein letztes DIY zu zeigen - in der Tat ist es hier schon vor einigen Tagen eingezogen, aber unitechnisch geht es gerade so rund, dass ich nie zu einer fotofreundlichen Tageszeit daheim war...tjaja, das Studentenleben ist auch nicht mehr das, was es einmal war :P. Bevor ich aber hier anfange, so richtig rumzujammern geht es jetzt wohl besser gleich zum DIY (was für eine Überleitung, tztz ;)). Es ist - und das sage ich öfter, aber dieses Mal stimmt es umso mehr - eins meiner absoluten LieblingsDIYs bis jetzt, da ich es schon eine halbe Ewigkeit im Kopf hatte: Leuchtbuchstaben (und das OHNE SÄGEN UND BOHREN!

Man sieht sie gerade überall und sie sind in fast jeder Hipsterwohnung gerade dauerhafter Mitbewohner - und quasi unbezahlbar. Wenn man dann noch einen ganzen Schriftzug im Sinn hat, dann kann man es eigentlich gleich wieder vergessen - noch dazu wenn man nicht das Glück hat, einen Metall-/Holzfachmann im Freundeskreis zu haben. Ich habe also wirklich lange hin- und her überlegt wie ich das Ganze am besten realisieren kann ohne ein Monatesgehalt auszugeben und ohne mit Säge & Co. hantieren zu müssen. Letzte Woche bin ich endlich, endlich 'drauf gekommen und bin jetzt total happy mit dem Ergebnis...


 
Ihr braucht dazu tatsächlich nur ein paar wenige Dinge: Pappbuchstaben (gibt es im Bastelladen für schlappe 2€), Acrylfarbe, eine Lichterkette, einen dunklen Fotokarton und einen passenden Bilderrahmen.

Zuerst schneidet ihr bei den Pappbuchstaben die Oberseite ab. Das geht (z.B. mit einem Cutter wirklich leichter, als es sich anhört, also keine Angst ;). Anschließend kommt die Acrylfarbe zum Einsatz. Ich habe mich für weiß entschieden und die Buchstaben von Außen und Innen damit angemalt. Benutzt nicht sofort zu viel Farbe, sonst wellt sich der Karton unter Umständen...also lieber mehrere Schichten auftragen. Für mich Ungeduldling eine harte Herausforderung :D. Wenn das Ganze getrocknet ist, könnt ihr euch überlegen, wieviele Lichter ihr an welchem Buchstaben haben wollt. Das hängt natürlich auch davon ab, wieviele Lichter eure Lichterkette hat. Ich habe z.B. zwei Ketten á 20 Lämpchen verbastelt. Malt euch also auf der Rückseite der Buchstaben auf, wo ihr die Lichter später anbringen wollt und bohrt an diesen Stellen kleine Löcher in den Karton. Dazu könnt ihr ohne Probleme einfach eine kleine Schere benutzen - macht die Löcher aber am Anfang lieber zu klein als zu groß und probiert dann, ob die Lämpchen hindurch passen. Ich musste die Lämpchen am Ende nicht einmal mehr verkleben, weil ich sie eben geraaaaade so hindurchgequetsch habe und das perfekt hält ;).

Im nächsten Schritt legt ihr den Fotokarton in den Bilderrahmen. Den hölzernen Hinterteil der Bilderrahmens müsst ihr nun weglassen, da wir ja nicht bohren wollen ;). Stattdessen klebt ihr den Fotokarton mit Klebeband ordentlich an den Rändern des Rahmens fest, damit alles trotzdem stabil bleibt. 

Nun könnt ihr das Ganze umdrehen und die Buchstaben aufkleben (z.B. mit Heißkleber). Anschließend durchstecht ihr den Karton noch durch die Löcher in den Buchstaben hindurch (am besten mit der Hand von hinten stützen). Jetzt kann es so richtig losgehen: Von der Rückseite aus könnt ihr nun die Lämpchen durch den Karton und die Buchstaben fummeln. Denkt dabei kurz daran, dass das Kabel idealerweise am unteren Rand des Bilderrahmens herauskommen soll...also kurz mal probelegen ;).

So, das Gröbste ist jetzt schon geschafft! Was jetzt kommt, hängt ganz von eurem Bilderrahmen usw ab. Besonders gut eignen sich "hohe" Bilderrahmen, die also auf der Rückseite einen Hohlraum lassen weil der Rahmen so hoch ist. In diesem "Hohlraum" können nämlich die Kabel Platz finden (einige solche Modelle gibt es z.B. beim Schweden :)!). Ansonsten könnt ihr mit Tesafilm die Kabelschlaufen auch noch an die Rückseite kleben, damit diese nicht so abstehen. 
Bei mir war es zudem so, dass durch das Durchbohren der Pappbuchstaben rund um das Loch die Farbe etwas abgegangen ist - da hieß es dann nochmal vorsichtig nachpinseln :P.

Und ob ihr es glaubt oder nicht: das war es auch schon! Das Ganze könnt ihr jetzt aufhängen - dadurch, dass es ja schon ein Bilderrahmen ist stellt das ja kein Problem da. Und dann heißt es: Lichter an, Füße auf die Couch und genießen :)! Ich bin jedenfalls mehr als zufrieden...und es wird sicher nicht das letzte Leuchtprojekt sein das ich gebastelt habe, denn es meine Freundinnen haben schon ihre Wunschbotschaften in Arbeit gegeben :D!

Was meint ihr - wäre das auch etwas für euch ;)?

Wie immer gibt es jetzt noch ein paar Bilder, wie das Ganze so bei mir aussieht...im Hellen und natürlich im Dunklen :)! (Obwohl ich bei Letzterem wirklich an meine Grenzen komme was das Fotografieren angeht...mannmannmann, ich sollte da wirklich mal einen Kurs machen! Aber ihr kennt das ja sicher...Geld und Zeit, das sind beides so Sachen... :P)






Kommentare:

  1. Ooooooh wie wundervoll! Das muss ich machen! Vielen dank für die tolle anleitung, ich suchef schon seit einiger zeit nach einem machbaren beispiel, nur leider sind die meisten anleitungen da sehr mühsam.
    Toll!!
    Viele grüsse tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tina, danke für dein Lob :)! Meine Motivation für das DIY war auch, dass ich mit Säge und Bohrmaschine leider nicht gaaanz so fit bin und deshalb eine einfachere Möglichkeit gesucht habe xD ich hoffe, es hilft ;)!
      Liebe Grüße,
      Miriam

      Löschen
  2. Das ist echt eine tolle Idee *-*
    LG Juli von Rahmenlos

    AntwortenLöschen
  3. Oha, so eine ähnliche Idee hatte ich auch, allerdings mit einem stehenden Buchstaben (: Die Idee mit der Wand ist aber auch verdammt geil!

    Liebe Grüße,
    Jenny
    www.imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny, danke schön :)!
      Wenn man nur einen einzelnen Buchstaben möchte ist es glaube ich reine Geschmackssache, ob stehend oder so wie hier :). Bei einem ganzen Schriftzug ist das hier mit dem Karton halt praktisch, weil man die Lichterkette zwischen den Buchstaben nicht sieht XD
      Liebe Grüße :*
      Miriam

      Löschen
  4. Super tolle Idee! Moecht ich sofort ausprobieren! Toller Blog uebrigens, sehr gelungen! Auch der Name! :D

    xxx

    Ines | London Last Night

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ines :)! Danke für deine lieben Worte :*!
      Liebe Grüße :*
      Miriam

      Löschen
  5. Die Idee ist cool. :) Ich wüsste zwar aktuell nicht, wo ich sowas bei mir unterbringen sollte, aber ich behalte die Idee auf jeden Fall im Hinterkopf. Ich sehe gerade ein "Welcome"-Schild damit im Flur. Wenn ich irgendwann eine eigene Wohnung habe... *träum*

    LG
    Aillbe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aillbe :)! Freut mich, dass es dir gefällt :)! Ich muss dazu sagen, dass ich auch erst so richtig anfangen konnte zu dekorieren als ich in meine erste eigene Wohnung gezogen bin...und selbst hier ist der Platz oft zu wenig :D!
      Viele Grüße :*
      Miriam

      Löschen
  6. Uiiiiiiii, wooow!!!!! Was für ein tolles DIY!!
    Gefällt mir mega mäßig gut! Dein Blog ist sooo eine Inspiration! :D

    Liebst, Colli von TOBEYOUTIFUL

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Colli,
      was für ein wunderbares Kompliment, vielen Dank!
      Ich lese deinen bzw. euren auch so wahnsinnig gerne <3, ihr macht das so super!!
      Liebe Grüße :*
      Miriam

      Löschen
  7. das sieht echt toll aus! schöne idee :)

    AntwortenLöschen
  8. Genial! :)
    Ich finde es so super, dass du uns eine so tolle, geldsparende und vorallem mindestens genauso schöne Alternative vorstellst. Die Leuchtbuchstaben sind wundervoll geworden. Echt toll umgesetzt. Ich bin wirklich begeistert! :)
    Liebst, Kate von Liebstes von Herzen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kate,
      Vielen Dank für dein Lob! Ich freue mich, dass es dir gefällt!
      Genau das ist mir wirklich wichtig: tolle Deko sollte wirklich nicht vom Budget abhängen!
      Viele Grüße,
      Miriam

      Löschen
  9. Hallo Miriam,

    das ist ja eine tolle Idee mit dem Schriftzug! Ich habe gestern auch etwas ähnliches gepostet, ich habe aus so einem Pappmaché Buchstaben eine kleine Lampe gebastelt. Das war auch total einfach und ich bin richtig stolz drauf :-)

    Liebe Grüße
    Jill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jill,
      danke :)! Dein DIY habe ich mir gerade angeschaut - wahnsinn, es ist richtig gut geworden!
      Ich bin immer ganz happy wenn ich auf andere Bastelwütige treffe :D!
      Liebe Grüße :*
      Miriam

      Löschen
  10. Die Idee ist richtig gut und das Ergebnis ist voll schön!:)
    Liebe Grüße,
    Janina

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine tolle Idee! Ich habe das ganz anders gemacht, aber Deine Idee ist wirklich viel einfacher und ich hätte mir die Hälfte der Arbeit gespart. Bitte viele weitere tolle Tipps! :)

    AntwortenLöschen
  12. Wow ein richtig cooler Blog, hab direkt auf folgen geklickt :)
    Ich liebe Wohninspirationen, da ich jetzt schon plane nächstes Jahr auszuziehen und da passt euer Blog perfekt :)
    Liebe Grüße, Jana
    MeinBlog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das Lob, Jana!
      Die Idee zum Blog entstand auch aus den kleinen Problemchen mit der ersten eigenen Wohnung heraus (wenig Platz, kleines Budget), also freue ich mich immer sehr wenn ich jmd in der gleichen Situation ein bisschen Inspiration bieten kann :)!
      Viele Grüße und viel Spaß beim Einrichten :*!
      Miriam

      Löschen
  13. wow, das sieht echt klasse aus :) liebe es einfach möbel selber zu bauen! sehr schönen Blog hast du hier, werde das mal weiter verfolgen :)

    Liebe Grüße,
    Katharina
    www.goldensettings.de

    AntwortenLöschen
  14. Hey, das sieht soooooo gut aus und ist wirklich für jeden machbar. Tolle Idee!
    Herzliche Grüße
    vonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen
  15. Das ist wirklich eine richtig coole Idee :) Vielleicht werde ich das ja in meiner neuen Wohnung umsetzen :)
    <3 Anna
    http://live-love-laugh-blogg.blogspot.de/
    PS: Bei mir läuft gerade eine Blogvorstellung, vielleicht hast du ja Lust, daran teilzunehmen :)

    AntwortenLöschen
  16. Toller Post!
    Bei mir läuft zur Zeit eine Blogvorstellung. Ich würde mich freuen, wenn du mal vorbeischauen würdest und vielleicht sogar mitmachst!
    Liebe Grüße, Anna :)
    http://anna-silver.blogspot.de/2015/06/blogvorstellung.html

    AntwortenLöschen
  17. Tolle idee mit den beleuchteten Buchstaben. Ich glaube ich werde die offene Seite der Buchstaben noch mit weissem pergamentpapier abdecken. Dann sieht man die Lämpchen gar nit mehr und das Licht wird schönverteilt. Lg aus shabbylinas welt.

    AntwortenLöschen
  18. Tolle idee mit den beleuchteten Buchstaben. Ich glaube ich werde die offene Seite der Buchstaben noch mit weissem pergamentpapier abdecken. Dann sieht man die Lämpchen gar nit mehr und das Licht wird schönverteilt. Lg aus shabbylinas welt.

    AntwortenLöschen
  19. sieht sehr schön aus, das hat so ein richtiges Hollywood-feeling, aber geschmackvoll! :)

    AntwortenLöschen