Flotter Dreier - DIY x 3 für langweilige Vasen

Wer kennt sie nicht, diese zwar sehr praktischen und deshalb in jedem Haushalt verhandenen Vasen, die aber optisch wenig hermachen? Das muss nicht sein! Aus langweiligen Glasvasen kann im Handumdrehen ein neuer Eyecatcher werden - und alles was man dazu braucht ist ein bisschen Folie oder Farbe! Hier zeige ich euch heute drei einfache, aber wirkungsvolle Wege eure altemn Vasen vor dem Verstauben zu retten!

 Was ihr braucht:

- eine alte Glasvase
- selbstklebende Folie
- Sprühfarbe (oder Glasfarbe zum Aufpinseln, wie ihr wollt)







Variante 1 & 2

Ich muss gestehen, die beiden ersten Varianten sind reine Zufallsprodukte. Ich wollte eigentlich nur ein Muster aufkleben, um danach drüberspühen zu können - aber dann hat das Resultat mich so sehr begeistert, dass ich es euch einfach nicht vorenthalten wollte.
Also, es geht denkbar einfach: entscheidet euch für ein Muster, schneidet es aus der selbstklebenden Folie aus und zack, ab damit auf die Vase. Ich kann euch allerdings bei solchen geometrischen Formen nur raten, vorher auszurechnen wie groß die einzelnen Bestandteile sein müssen damit es nacher gleichmäßig aussieht.
Bei mir und meinen eher schwachen mathematischen Kenntnissen (hachja, das Abi ist so lange her...) hat das ein wenig gedauert. Ich empfehle euch folgenden Trick: Wickelt die Folie einmal um die Vase und schneidet euch genau dieses Stück, welches die Vase einmal komplett umfasst dann ab. Auf diesem Stück könnt ihr dann in aller Ruhe euer Muster entwerfen und aufmalen - und später passt es exakt auf die Vase. Hat bei mir gut funktioniert :)! 

So, nach langen Erklärungen hier die Bilder...Variante 1 entstand ganz zu Anfang aber mir gefällt der Look trotzdem super!

 


Da ich ja aber ursprünglich nur Sprühen wollte, habe ich eifrig weiter geklebt und siehe da, als alles verbastelt war gefiel mir die Vase eigentlich auch super! Hier kommt Variante 2:





Variante 3

So gut mir das Ganze aber auch gefiel, ich war neugierig ob das mit dem Ansprühen funktionieren würde. 
Wenn ihr Variante 3 gerne nachbasteln wollt, dann schnappt euch einfach die Sprühfarbe und nichts wie raus in den Garten/auf den Balkon. Wie immer gut auf Klamotten und Umgebung aufpassen, nicht zu nah ran gehen beim Sprühen und (Geduld, Geduld ;)) gut trocknen lassen. Dann müsst ihr die Folie nur noch vorsichtig abziehen. Das kann ein bisschen schwierig sein, da ihr ja auch euer Muster nicht beschädigen wollt.
Ein kleiner Trick: ritzt mit einem Cutter die Folienstücke irgendwo in der Mitte ein und hebt sie von dort aus vorsichtig an. So bleibt die Farbe unversehrt :).
Bei mir sah das Ganze dann so aus:






Na, was meint ihr? Welche Variante gefällt euch denn am besten - 1, 2 oder 3?



Kommentare:

  1. Hallo Miriam! Wieder ein wunderschöner Post von dir und toll erklärt - sieht sehr modern aus :)
    Ich hab mich übrigens wahnsinnig über deinen Kommentar auf meinen Blogpost gefreut und kann dir nur ans Herz legen, mir das Outfit nachzukaufen hihi :) Sind ja alles günstige Sachen und somit ideal um mal etwas Anderes auszuprobieren :)

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  2. Wieder eine total einfache aber tolle Idee! Klasse .
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  3. Drei Varianten, die mir alle gefallen. Eine schöne Idee!
    Herzliche Grüße und eine schöne Woche für Dich.
    Cora

    AntwortenLöschen
  4. Das sind wirklich bezaubernde Ideen! Habe mir gerade ein paar Vasen gekauft und werde mal versuchen, deine DIYs anzuwenden :)
    Liebste Grüße, Lia
    http://liaslife92.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lia :),

      schön, dass dir die Ideen gefallen! Vielleicht magst du ja dann mal berichten wie das Nachbasteln so geklappt hat :)!

      Liebe Grüße,
      Miriam

      Löschen