DIY Garderobe zum Aufhängen - in kleinen Räumen ganz groß!


 Platz ist auch in der kleinsten Hütte? Mag sein, aber nicht für meinen mehr als gut gefüllten Kleiderschrank! Und wenn sich dann noch Besuch ankündigt, weiß man oft nicht wohin mit Jacken, Schals & Co. Aber dafür gibt es hier eine einfache, aber geniale Lösung - eine Garderobe, die nicht nur im Handumdrehen selbstgemacht werden kann und die für ganz kleines Geld zu haben ist. Und das Beste: Dadurch, dass sie an der Decke montiert wird nimmt sie so gut wie keinen Platz weg. 
Neugierig? Hier geht es zur Anleitung:

Hier gibt es heute mal wieder etwas Gebasteltes von mir - ich habe die letzte Woche komplett im Möbelrausch verbracht ;) und werde euch in nächster Zeit an meinen vielen, vielen neuen Errungenschaften teilhaben lassen! Heute gibt es aber erstmal noch ein DIY: ich zeige euch heute eine ganz einfache Anleitung für eine DIY-Garderobe.


...so gehts!


Was ihr braucht:

- runde Holzstange, hier: 1m lang (gibt es in jedem Baumarkt)
- zwei Streifen Stoff, Seil o.ä. (je nach Belieben, hier: Kunstleder)
- 4 Schrauben
- optional: Srühfarbe/Lack



1. Ansprühen/Lackieren
 
Je nachdem welchen Look ihr erzielen wollte könnt ihr sowohl die Holzstange, als auch die Stoffstreifen vorher farblich verändern. Ich persönlich habe die Stange weiß lackiert (dabei aber die beiden Enden mit Folie abgeklebt und so ausgespart - das gibt einen natürlichen Look).
Statt Stoffstreifen mussten bei mir zwei Streifen Kunstleder herhalten. Ich habe sie mit Sprühfarbe in Kupfer gefärbt - das tolle Muster blieb auf diese Weise erhalten!
Und sogar die Schrauben erhielten so einen neuen Anstrich ;)!





 2. An der Decke montieren

So, jetzt heißt es ein bisschen vorsichtig zu sein :): es muss gebohrt werden. Die Stoffstreifen müssen in einer Schlaufe an der Decke angebracht werden.

Dazu messt ihr das Ganze am Besten genau aus, sonst ist nachher alles schief ;). Wichtig ist, dass beide Schlafen exakt gleich weit weg von der Wand entfernt angebracht werden.
Außerdem solltet ihr darauf achten, sie weit genug weg von der Wand zu montieren. Immerhin sollen später Kleiderbügel daran zum hängen kommen und dabei sieht es eher unschön aus, wenn diese an der Wand anstoßen. 

Am Besten schneidet ihr mit einer kleinen Schwere einen Schlitz in die Enden der Stoffstreifen durch den der Schraubenkopf ganz knapp und auch nur schräg hindurchpasst. Passt auf, dass der Schlitz wirklich so klein wie möglich ist, denn sonst könnte euch das alles später auf den Kopf fallen!

Beim Bohren selbst passt bitte gut auf auf euch! Besonder wichtig ist es, die Stoffstreifen gut zu spannen während ihr bohrt damit sie sich nicht um den Bohrer wickeln - das könnte gefährlich werden.



 3. Aufhängen - und fertig!

Und jetzt sind wir schon wieder fast am Ende. Nun muss nur noch die Stange in die Schlafen gelegt werden - und schon ist die DIY-Garderobe fertig!

 
Na, was denkt ihr? Ist das nicht eine super chice Möglichkeit auch in die kleinsten Wohnung eine Garderobe zu integrieren?! Ich bin jedenfalls hin und weg :). Viel Spaß beim Nachbasteln!











Kommentare:

  1. Find ich eine sehr coole und vor allem platzsparende Idee. Sorge hätte ich nur ob das bei meinen ganzen Klamotten auch hält. Nicht das die Stange raus rutscht oder das ganze reisst?

    Liebste Grüße Laura vom
    http://streuselsturm.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Laura,
      darüber habe ich mir auch Gedanken gemacht :).
      Das Kunstleder ist sehr stabil und gerade wenn man etwas dickere Streifen benutzt ist das wirklich sicher ;). Und die Stange rutscht ja auch nicht einfach raus - alleine schon von der Schwerkraft her geht das gar nicht (jedenfalls wenn man sie gerade (!) aufgehängt hat :D).
      Aufpasen muss man nur, dass die Schrauben nicht aus dem Stoff rutschen - zur Not einfach sicherheitshalber ein paar Nägel daneben benutzen ;).
      Liebe Grüße :*

      Löschen
  2. Super idee und ich finde auch es macht was her, mal etwas anderes :)
    Dein blog ist toll, nicht so wie jeder andere! <3

    Freu mich wenn du auch mal bei mir vorbeischaust :)
    Liebe Grüße, kathie xx
    realdaisymint.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Interessante Idee, wäre ich alleine nicht drauf gekommen! Vielleicht wären Unterlegscheiben noch eine gute Idee, dass die Schrauben noch besser in dem Kunstleder halten. Nur so eine Idee!
    Liebe Grüße aus Brandenburg
    Jana und Aimee von Jaimees Welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar :D - super Idee! Dass ich da nicht selbst daruf gekommen bin!
      Jedenfalls vielen Dank für den Tipp!

      Viele Grüße!

      Löschen
  4. Das sieht super aus! Die Farbe des Leders gefällt mir gut :)

    Liebste Grüße,
    Nina von http://good-morningstarshine.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. so was wollte ich ja auch schon eeewig mal ausprobieren! toll schaut es aus :)

    liebe grüße,
    tina
    http://spottingconceitedness.blogspot.de

    AntwortenLöschen