Windlicht DIY - ein echter Hingucker!

Vielleicht liegt es an den schauerlichen Temperaturen darußen, aber mir ist schon wieder nach Wollsocken und Teetrinken...in Gedanken schleicht sich bei dem Wetter wohl schon wieder der Herbst ein. Da passt dieses Windlicht super dazu - aber auch zu ein paar letzten lauschigen Abenden auf dem Balkon passt es super! 
Das Ganze ist wunderbar schnell und wirklich einfach gemacht - also nichts wie ran!
Hier gehts zur Anleitung - viel Spaß!


Und so gehts:
 

Was ihr braucht:

- Gläser
Tipp: am besten mit einer kleinen Einbuchtung unter dem Rand (damit das Band nacher hält) so wie bei Einmachgläsern!

- Metallringe
Tipp: bekommt man im Bastelladen. Schlüsselringe sind aber eine gute Alternative!

- Nadel und Faden
- (Kunst-)Leder




1. Ringe ansprühen
Wenn ihr nicht das Glück hattet Ringe in der Farbe zu bekommen die ihr euch vorgestellt habt dann greift einfach zur Sprühfarbe und ändert das ;). Wie immer gut auf Klamotten und Umgebung aufpassen :)!

Tipp: Wenn ihr (so wie ich) den etwas rustikalen Used-Look wollt dann lasst die Ringe nicht komplett durchtrocknen (ca.1,5 Stunden bei mir) und arbeitet dann schon mit ihnen weiter. Die Farbe bleibt  dann zwar schon erhalten, wird aber "abgenutzter" und matter.





2. Streifen schneiden
Während die Streifen trocknen könnt ihr schon mal das Leder o.ä. in Form bringen. Schaut euch einfach euer Glas an und überlegt euch, in welcher Breite euch das Ganze gefallen würde. Ich habe mich z.B. für 2cm entschieden. Achtet darauf auch auf die Größe der Ringe, nicht, dass ihr die Streifen für diese zu breit schneidet :).
  




3. Gläser vorbereiten
Als nächstes widmen wir uns den Gläsern. Wenn ihr wie ich zB Einmachgläser gewählt habt dann muss jetzt der ganze Kram (Deckel, Draht usw) ab - das geht ganz leicht mit einer Drahtzange!



 

4. Ringe annähen
So. Jetzt geht es ans Eingemachte :). Jetzt werden die Lederstreifen mit kleinen Schlaufen an den Ringen befestigt. Wie genau seht ihr hier auf den nächsten Bildern:







5. Zusammenfügen
Das Schwierigste habt ihr jetzt schon geschafft :). Für das oberste "Band" sollte das Ganze bei euch jetzt so aussehen:



Jetzt legt ihr das Band oben um das Glas. Wenn ihr das Band abschneidet denkt daran noch Platz für eine Schlaufe zu lassen um es am wieder am Ring zu befestigen!





Jetzt das Ganze nur noch festnähen! Zieht das Band richtig fest an, damit es nacher gut hält! das ist zwar ein bisschen Gefummel mit der Nadel, aber wie ihr seht funktioniert es trotzdem ;) nur Geduld!

Ich möchte euch an dieser Stelle sehr ans Herz legen zusätzlich noch Kleber zu verwenden. Sekundenkleber, Heißkleber, ganz egal - aber wir wollen ja nicht, dass das Ding euch nacher auf den Kopf fällt :D! Also, einfach ein bisschen Kleber hinter das Band tropfen und schon seid ihr sicher ;)!



6. Kreativität
Nun ist es an euch: Wie wollt ihr euer Windlicht weiter gestalten? 
Wenn ihr es später aufhängen wollt braucht ihr natürlich einen Henkel - und allein schon wegen der Stabilität ist ein zweites Band unter dem Boden des Glases durch sehr zu empfehlen. Und wenn ihr dabei noch zwei weitere Rineg einbaut sieht das Ganze auch noch richtig chic aus ;). Lasst euch von meinen Bildern inspirieren und dann: Viel Spaß beim selbst machen :)!





 



Kommentare:

  1. Das ist aber ein tolles DIY und sieht gar nicht mal soooo schwer aus. Gerade so Einmachgläser hat man ja schon mal ungenutzt in der Ecke stehen und schön schaut es allemal aus, wenn die Gläser da so hängen ;)

    Liebste Grüße Laura vom
    http://streuselsturm.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Woooow, das sieht echt toll aus!
    Wenn man mehrere davon aufhängt, sieht das bestimmt auch klasse aus.*-*

    AntwortenLöschen
  3. Cooler Blog! Hab ihn gerade gefunden und schon ziemlich viel Zeit hier verbracht! Alle Ideen sind so super. Gerade die DIY's gefallen mir sehr gut. Vielleicht probiere ich in ein paar Wochen sogar das Windlicht aus ;)
    Hast jetzt auf jeden Fall einen Follower mehr!

    AntwortenLöschen
  4. oh wow.. schöne bilder und toller post!
    dein blog gefällt uns echt gut. übrigens dein header ist wunderschön. man merkt einfach dass du richtig spaß am bloggen hast.
    wir würden uns echt freuen, wenn du auch mal bei uns vorbeischauen würdest.
    liebe grüße ♥♥
    http://aneverendingfriendshipveramatea.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  5. Hübsches DIY!
    Bei meiner Oma stehen noch massig solche Gläser herum, da muss ich wohl mal das ein oder andere mitnehmen ;)
    Bunte Grüße,
    Marie von http://buntes-bonbon.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    der post ist der Kanller.
    Werde ich sofort ausprobieren und vielleicht einen Post mit Blogempfehlung machen :)
    Dankeschön, was hälst du davon?
    Liebst, Nina http://vielleicht-vielleichtauchnicht.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina, vielen Dank für deinen netten Kommentar!
      Ich hoffe das DIY hat funktioniert - kannst ja mal Bericht erstatten :). Ich würde mich natürlich sehr freuen über einen Post deinerseits! Melde dich gerne einfach bei mir (email geht auch ;) wohnvorstellungen@gmail.com), aber ich schau jetzt auch nochmal auf deinem Blog vorbei ;)!
      Viele Grüße :*

      Löschen
  7. Toller Idee <3 Sieht wunderschön aus!

    AntwortenLöschen