DIY Design-Kerzenständer!

So meine Lieben, 


ich kann euch heute eins meiner Lieblings-DIYs präsentieren :): 

via Bauhaus, Bauhaus-Shop

Ich bin schon seit Längerem sehr, sehr verliebt in diesen Kerzenständer - ein Traum! Der Preis hingegen - eher ein ALBtraum! So lange ich auch hin- und her überlegt hab - 120€ für ein kleines Dekoobjekt sind bei mir einfach nicht drin :/ aaaaber (jetzt die gute Nachricht!): Ich hab mir was einfallen lassen um mir das gute Stück ganz einfach selbst zu basteln! Okay, es ist nicht das Orginal - aber ich finde es trotzdem umglaublich chic :)!



Und so gehts:
 



Was ihr braucht:


- Sprühlack in der Farbe eurer Wahl

- kleine Behälter, in die eine Kerze passt (ich habe kleine Eimer aus dem Bastelshop genommen, geht aber sicher auch mit Schnapsgläsern usw usw usw.)




- Nägel
- Holzkleber
- Holzstäbchen in der von euch ausgesuchten Länge. Hier seht ihr auch ein Beispiel von mir - vielleicht möchtet ihr euch daran orientieren :). Ihr braucht also 2 von diesen "Vierecken" (einen "Boden" und einen "Deckel") und die Verbindungsstücke (die "Beine")
- Hammer



Tipp: Ich habe für das Holz einfach eine laaange Holzleiste (unbehandelt) im Baumarkt geholt (2,40m). Falls ihr keine Lust habt das Ding nach Hause zu bringen oder vllt daheim kein eigenes Werkzeug habt: in den meisten Baumärkten gibt es hinter den Kasten eine Werkbank die man kostenlos benutzen kann! Dort könnt ihr euch die Teile einfach schnell zusammensägen. Einfach mal nachfragen :)!



1. Kerzenhalter befestigen

Markiert die Mitte aller 4 Stäbe, die später den "Deckel" bilden sollen. Dort sollen die Kerzen befestigt werden. Nehmt dazu ruhig die hässlichere Seite - es wird die Rückseite ;).


Legt den Stab über euren kleinne Kerzeneständer und klopft den Nagel komplett durch - der Nagel steht jetzt im Inneren des Behälters hoch. Darauf steht nacher die Kerze stabiler! 


 

2. Zusammennagel

Ihr könnt auch genauso gut Holzkleber verwenden - aber ich wollte das Ganze zu stabil wie möglich gestalten und habe deshalb Nägel verwendet.  





3. Ansprühen

Jetzt kommt mal wieder mein Lieblingswerkzeug ins Spiel: Sprühlack!
Wie immer auf Umgebung und Klamotten aufpassen ;) und lieber von weiter weg sprühen als zu nah ran gehen :)!
Anschließend gut trocknen lassen.





4. Freuen 

So. Das wars schon! Nur noch Kerzen rein und FERTIG!



Also ICH bin super zufrieden - wie findet ihr es?




























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen